Brügge sehen und … sich wie im Märchen fühlen?

Brügge sehen und … sich wie im Märchen fühlen?

Read this post in English.

Brügge-Lubi-(c)-Lomoherz (5)Brügge-Lubi-(c)-Lomoherz (10)Brügge-Lubi-(c)-Lomoherz (6)

Quick Facts

Niederländisch: Brugge

Französisch: Bruges

Hauptstadt und größte Stadt der Provinz Westflandern

Staat: Belgien

Region: Flandern

Koordinaten: 51° 13′ N, 3° 13′ O

Einwohner: 118.053

Website: www.brugge.be

Ich gebe zu: Auf Brügge war ich nicht vorbereitet. Meine Vorfreude und Kameraplanung galten Bath und den beiden liebreizenden Küstenstädten in Frankreich, zu denen tolle Sachen in meinem Reisebuch standen. Außerdem hatte ich von Brügge noch nie etwas gehört. Das musste doch etwas heißen?
Aber kaum stand ich auf dem Marktplatz, dem Grote Markt, schon hatte ich beinahe einen ganzen Film verknipst. Nur wie … ?

Brügge-Lubi-(c)-Lomoherz (9) Brügge-Lubi-(c)-Lomoherz (4)Brügge-Lubi-(c)-Lomoherz (2)Brügge-Lubi-(c)-Lomoherz (1)

Brügge ist ein einziger verrückter bunter Haufen. Während sich in Amsterdam, Honfleur und Bath noch alles schön verteilt hat, ist diese Stadt wie ein Wimmelbild. Ich bin mir sicher, dass es genau so aussehen würde, wenn man von oben auf das Zentrum hinabschauen würde. Unzählige Kutschfahrten schlängeln sich durch die engen Gassen, Wassertaxis und Grachtenboote ziehen ihre Kreise um die Stadt und dann ist auch noch Markttag, Menschen überall. Sicherlich kein Zufall, heute am Kreuzfahrt-Tag.

Brügge ist schrecklich touristy. Vielleicht auch nur jeden Mittwoch, wenn alle Kähne in Zeebrügge andocken. Aber die Touristenmassen weichen schnell den charmanten Plätzen und Wasserstraßen, den stolzen alten Häusern.
Mit wechselnden Kameras vor der Nase, rempele ich Belgier und Besucher an, weiche stolzen Pferden im ¾ Takt aus und ständig fällt mir die Sonnenbrille vom Kopf.

Brügge-LC-A-(c)-Lomoherz (15)Brügge-LC-A-(c)-Lomoherz (6)

Brügge ist beklemmend lecker. Wir sind noch keine Stunde hier und schon haben wir uns berühmte belgische Biere hinter die Binde gekippt. Die Deutschen wieder. Dass das Bier hier 3 x so viel Umdrehungen hat, merkt man schnell. 1-2 Gläser reichen bei dieser Sommerwärme (leider) völlig aus. Ein großes kühles Blondes und zweimal Kirschbier, bitte.
Dann kommen die Frietjes, das Nationalgericht mit verschiedenen Saucen, schließlich stammen die Fritten aus Belgien. Und später – natürlich – belgischer Nougat. Oh Gott. Zum Dahinschmelzen!

Brügge ist furchtbar schön. Meine Güte. Noch ein bisschen mehr Romantik und ich hätte mir Marmeladenkleckse und Leberfleck ins Gesicht geschmiert. Die gesamte Architektur haut mich um. Der Krieg hat hier keine Spuren hinterlassen, alles ist Original. Zumindest nach außen hin scheint auf den ersten Blick alles wahnsinnig bilderbuchartig. Ein Gotikkasten klebt an dem anderen, überall liegt Kopfsteinpflaster aus und charmante Brücken, Trauerweiden und Verschnörkeltes legen sich wie ein van Dyck Gemälde vor die Füße. Wtf.

In Brügge gibt es verdammt nochmal noch echte Handarbeit. Natürlich. Als wäre die pittoreske Filmkulisse nicht schon genug, stellen einen Markt weiter Künstler und feine Handwerker ihre kleinen Wunder aus. Von Keramik über Webteppiche bis hin zu Drechslerarbeiten.

Und: In Brügge habe ich es wirklich übertrieben. Nicht eine, nicht zwei, nein 4 Kameras habe ich im Rucksack, um den Hals, an den Fingern. Ugh. Aus diesem Grund musste wahrscheinlich die Spinner dieses Mal auf dem Schiff bleiben, so etwas Dummes. Und natürlich waren alle Kameras mit wild ausgesuchten Filmen bestückt, die überhaupt nicht zusammen passen. Als hätte ich intuitiv gewusst, was für ein quirliges Stück Arbeit Brügge ist. Wenn ich alle meine Bilder zusammenlegen würde, hätte ich ebenfalls ein riesiges und rauschend buntes Wimmelbild. Halleluja!

Brügge-LC-A-(c)-Lomoherz (22)

Brügge ist steingewordene Geschichte. Wäre Brügge ein Märchen, wäre es ganz sicher Dornröschen. Nachdem die Stadt von der Nordsee abgeschnitten wurde, herrschte jahrhundertelang Stillstand innerhalb der Stadtmauern. Wirtschaftlich unbedeutend, gelang es in die Hände von Spanien, Frankreich und den Niederlanden bis es um 1830 – zusammen mit der Provinz Flandern – Teil des neuen Königreichs Belgien wurde. Über drei Jahrhunderte waren vergangen in denen die Stadt in einen Dornröschenschlaf verfiel. Auch an der aufkommenden Industrialisierung nahm Brügge nicht teil.

Heute ist jener Stillstand ein Segen für den städtischen Tourismus, der dank des sehr gut erhaltenen und unverbauten mittelalterlichen Stadtkerns und der unzähligen historischen Gebäude hohe Wellen schlägt. Und mit dem zugehörigen Seehafen Zeebrügge erlangte die Stadt zusätzlich wirtschaftliche Perspektiven.

Must See

Der Grote Markt – Der große (unübersehbare) Marktplatz im Zentrum.

Der Belfried – Belfried darf mit seinen 83 m noch heute von keinem neuen Gebäude überragt werden.

Der Burgplatz – Herrlich kitschig schön. Auch wenn die Burg fehlt.

De Halve Maan – Die älteste Stadtbrauerei mit vielen Bierspezialitäten und Biermuseum.

Die Brügger Reien – Brügges Kanäle wurden nach dem Fluss Reie benannt, der früher durch die Stadt floss.

Der Rozenhoedkaai – Immer am Wasser entlang: romantisch und sehr fotogen.

Die Heilig-Blut-Basilika – Das älteste Gebäude (neo-klassizistisch) hält eine Ampulle mit dem Blut Christi in seinen Gemäuern.

Der Beginenhof – Das Dorf in der Stadt.

Der Provinciaal Hof – Regierungssitz und ein neogotisches Kunstwerk

Die Windmühlen am Stadttor Kruispoort – Wo gibt es schon so etwas?!

Brügge-Horizon-(c)-Lomoherz (2)Brügge-Horizon-(c)-Lomoherz (10)Brügge-Horizon-(c)-Lomoherz (6)Brügge-Horizon-(c)-Lomoherz (7)Brügge-Horizon-(c)-Lomoherz (9)

Brügge-Horizon-(c)-Lomoherz (4)Brügge-Horizon-(c)-Lomoherz (3)Brügge-Horizon-(c)-Lomoherz (11)

Ich entschuldige mich an dieser Stelle für die teilweise groben Ausrufe oder weniger schmeichelnden Adjektive. Ich musste sie einbauen, denn mit jeder anderen Haltung wäre dieser Bericht zu einem Kitschberg mit Zuckerguss verkommen.

Meine Fresse, ist diese Stadt schön! Große Brügge-Liebe hier!

***

Weiter geht es auf unserem Seatrip in Richtung Amsterdam! Alle Stationen im Überblick gibt es wie immer hier. Aber Amsterdam…diese Stadt war nochmal etwas anderes. Seid gespannt.

Ahoi!


Alle Bilder wurden analog mit verschiedenen Lomo Kameras auf Film aufgenommen. Kein Photoshop (bis auf das Titelbild), keine Filter oder sonstiges.
Einfach pure, kreative Film-Fotografie.

Kameras & Filme: Teil 1: Lubitel 166+ (LomoChrome Purple), Teil 2: LC-A (Fuji T64, abgelaufen, +1 Push), Teil 3: Horizon Perfekt (Lomography X-Pro 200)

Filme: s. oben. Der Farbnegativfilm LomoChrome Purple wurde normal, die beiden Diafilme wurden cross-entwickelt (X-Pro).

Entwicklung & Scan: LomoLab

Brügge-Lubi-(c)-Lomoherz (3)

Lomoherz
Folgt mir

Lomoherz

Moin! Ich bin Conny, Lomography-Mädchen, Bloggerin und Weltenbummlerin mit Flugangst.
Ich mag es, die Welt in Lomo-Farben zu tauchen und nebenbei neue Orte zu entdecken. In meinem Blog Lomoherz verbinde ich die Liebe zur analogen Lo-Fi Fotografie mit meinem ungebrochenen Fernweh. Ich mag das Gefühl von Weite, Storytelling und das Meer. Daheim arbeite ich im Marketing und als Webkonzepterin für Content und Design einzelner Websites.
Schön, dass Du da bist!
Lomoherz
Folgt mir

Letzte Artikel von Lomoherz (Alle anzeigen)

13 Comments
  • Kerstin
    Posted at 18:52h, 25 August Antworten

    Klasse Fotos :) <3

    • Kerstin
      Posted at 19:16h, 25 August Antworten

      Gern geschehen :)

    • Lomoherz
      Posted at 18:55h, 06 September Antworten

      Dankeschön, Kerstin!

  • Annä
    Posted at 19:26h, 25 August Antworten

    Brügge sehen und sterben! Klasse Film!

    • Lomoherz
      Posted at 18:53h, 06 September Antworten

      Lol, ich fand ihn sehr skurril!

  • Annä
    Posted at 19:26h, 25 August Antworten

    Ach und klasse Bilder ☺️

  • Sonja
    Posted at 20:58h, 25 August Antworten

    Juchu noch 2 Wochen

  • Dani
    Posted at 04:48h, 26 August Antworten

    Tolle Bilder Conny! Erinnert mich alles sehr an Nijmegen, Hollands älteste Stadt, bloß dass es da keine Kutschen gibt.

    • Julia
      Posted at 05:34h, 26 August Antworten

      Brügge ist so unglaublich schön, ich war vollkommen schockverliebt, als ich letztes Jahr das erste Mal da war

      • Lomoherz
        Posted at 18:41h, 06 September Antworten

        Ich glaube schockverliebt trifft es echt am besten!! Mir ging es jedenfalls genauso ;)

    • Lomoherz
      Posted at 18:42h, 06 September Antworten

      Ach cool! In Holland hatte ich auch gerade jemanden kennengelernt, die aus Nijmegen kam. Musst ich an dich denken :)

Und was meinst du so? (Angaben freiwillig)

Voriger Artikel
Voriger Artikel
Der Jahrhundertsommer in Magdeburg - und ich hab natürlich einen…
%d Bloggern gefällt das: