Schöne neue Fotowelt II: photokina 2016 – Das Insta Buhlen

Schöne neue Fotowelt II: photokina 2016 – Das Insta Buhlen

Weiter geht es mit dem Rundgang auf der diesjährigen photokina!

Bevor wir uns allerdings auf die brandheißneuen Instant-Kameras stürzen, gibt es wie versprochen das Gewinnspiel mit wirklich süßen Sachen. Also ich würd‘ ja mitmachen ;)

Mein persönliches Highlight auf der Fotomesse war übrigens das Treffen mit Lomonautin Anne Hafenperle, die mich von Impossible in Halle 2 bis zur Lomographischen AG in Halle 9 begleitete. Wir zwei Nordleuchten treffen uns ausgerechnet das erste Mal in Köln. Es war so schön, dich endlich persönlich kennenzulernen, liebe Anne Kolumna!

Wieder mit dabei: meine Diana F+ mit angebrachtem Instant Back und eingelegtem Instax Mini. Alle anderen heute hier gezeigten Fotos entstammen Pressemappen oder wurden direkt vor Ort mit neuen Kamera-Lieblingen gemacht!

Gewinnspiel

photokina Gewinnspiel Lomoherz

+++ Das Gewinnspiel ist beendet! Lieben Dank für eure Zuschriften in den Kommentaren und als Mail! Die liebe Antonia hat dieses Mal gewonnen und sie hat ihren Gewinn angenommen :) Bis zum nächsten Mal! +++

Ich habe euch Geschenke von der photokina mitgebracht!
CineStill hat mir lustige Sticker mit eigenen Illustrationen von analogen Kameras zugesteckt, Kodak Alaris hat einen tollen Kodak Portra 800 (Mittelformat) beigesteuert und die Lomographische AG gab mir für euch eine niedliche Lomo LC-A im Schlüsselanhängerformat und passender Filmdose mit! Ihr möchtet diese 3 Schmankerl für euch haben? Dann hinterlasst mir bis zum 15. November 2016 einen Kommentar oder füllt das Formular am Ende dieses Posts aus – viel Glück und Danke an die Sponsoren!*

Und jetzt als Zeitstrahl-Collage:

Das Buhlen um die Insta-Vorherrschaft.

Und Polaroid® sitzt irgendwo im Kämmerlein und weint.

Während Polaroid®, der große Sofortbild-Meister der 90er, sich darauf konzentrierte, Instant Photography digital zu machen, erkannten Impossible und die Instax-Sparte von Fuji die aufkeimende Gegenbewegegung zur digitalen Langeweile, schürten sie und redefinierten die Instant-Fotografie, erfanden sie teilweise sogar neu.

Seit ein paar Jahren spielt auch die Lomographische Gesellschaft mit und nun will auch Leica ein Stück vom Kuchen abhaben. Vier verschiedene Kamerahersteller, drei von ihnen produzieren ihre eigenen Sofortbild-Filme. Es bleibt spannend.

Die Lomo AG und Fuji teilen sich die Filmformate der Fuji Instax-Reihe, die es bereits seit den späten 90ern gibt. Damit ist Lomo gewissermaßen abhängig von Fuji, profitiert aber im Gegenzug von deren Stabilität und Marktvorherrschaft. In gewohnt liebevoller Lo-Fi Art können die Instant Kameras von Lomo all das was viele Fuji Counterparts nicht können. Sie sind kreativer, verträumter, unberechenbarer. Wer dagegen saubere Sofortbilder und mehr Schärfe will, greift eher zur Fuji Instant Kamera.
Bei Impossible gibt es weiterhin viele neue Filme für die alten Polaroid®-Kameras. Impossible wirkt dabei immer noch ein wenig exotischer, ein wenig unnahbarer und damit gleichzeitig attraktiver. Sie sind Indie Rock’n Roll im Insta-Land. Andere nennen es bereits Instant Fine Art Photography.

So ungefähr war der Stand in 2015. Doch in diesem Jahr wurden auf einmal alle Karten neu gemischt:

photokina Impossible Lomoherz

Impossible bringt 2016 zum ersten Mal eine brandneue Kamera für das klassische Polaroid®-Format heraus. Die I-1 ist schick, innovativ und knüpft dank einer App mit vielen Zusatzfunktionen an die digitale Neuzeit an.
Dazu gibt es eine handvoll neuer Filme – im Gegesatz zu den alten nun batterielos, daher ein wenig günstiger und mit schnellerer Entwicklungstechnik.
Auf der photokina hatte ich die I-1 in der Hand, jeder Schritt, jedes Feature wurde mir erklärt und ich wollte sofort eine haben.

photokina Lomography Lomoherz

Dann kündigt die Lomo AG an, eine neue, verbesserte Instant Kamera für das Instax Mini Format herauszubringen: Die Lomo’Instant Automat mit vollautomatischer Belichtung und Blendenautomatik. Handlicher, kompakter, intuitiver.
Kreativ wie immer, ohne die für Lomographen lästigen und unüberwindbaren Voreinstellungen vieler Fuji Pendants.
Auf der photokina hielt ich den Prototypen der Automat in der Hand und wollte sofort eine haben.

***

Dann kündigt Fuji an, einrstmalig einen Instant Schwarz-Weiß-Film herauszubringen (zunächst nur im Instax Mini Format). Schwarz-Weiß gab es bisher nur bei Impossible.

photokina Leica Lomoherz

Dann kündigt Analog-Altmeister Leica – aus heiterem Himmel – an, ebenfalls eine Sofortbildkamera herauszubringen, noch in diesem Jahr. Die Leica Sofort. Und man hat das Gefühl, als wollten sie damit alles auf einmal – und zwar die besten Eigenschaften der anderen 3 Mitspieler in ihrer Kamera vereinen:
Begehrenswert wie Impossible, kreativ wie Lomo, verlässlich wie Fuji. Und qualitativ natürlich hochwertig wie Leica selbst.

Mit eigenem Filmformat, in Farbe und in Schwarz-Weiß. Das Format selbst ist identisch zu den Instax Mini Filmkassetten, die ebenfalls verwendet werden können.

Auf der photokina hielt ich den Prototypen der Sofort in der Hand, wurde damit doppelt portraitiert (oben rechts als Januskopf zu sehen) und wollte sofort eine haben.

photokina FujifilmLomoherz

Aber den Knüller – den bewahrte sich Fuji selbst bis zum Schluss auf.
Der Aufschrei um die als verspäteter Aprilscherz gehandelte Leica Sofort war kaum verklungen als Fuji eine eigene neue Sofortbildkamera ausrief.
Und sie machen das, was mir bei Fuji bisher fehlte: Sie wagen sich optisch an das alte Polaroid® Format ran. Nicht ganz, aber auf den ersten Blick nah genug, um gleichzeitig als Impossible und als Instagram-Streich durchzugehen.

Brandneue Kamera, brandneues Filmformat – nach Instax Mini und Instax Wide nun Instax Square.

Und mir bleibt der Mund offen stehen.

Was ist passiert? Wann fiel der Startschuss für den Wettkampf um die Sofortbildvorherrschaft?

Ich weiß nicht, wer die diesjährige Überraschungsrunde gewonnen hat, denn obwohl es auf einmal 4 ganz neue Instant Kameras gibt oder geben wird, sind sie allesamt doch irgendwie grundverschieden.
Da ist für jeden etwas dabei: für den Künstler, den Nicht-groß-darüber-Nachdenker, den Sparsamen, den Neugierigen und den Abenteuerlustigen.

Ich weiß auch nicht, wer sich 2017 zum Instant Goldie küren wird und würde dies nicht nur an den Absatzzahlen festmachen wollen.

Fest steht wohl nur der Verlierer. Und der heißt leider Polaroid®.

Was meint ihr? Was wird 2017 in der Insta-Welt passieren? Wird es ähnlich rasante Ankündigungen geben? Wird noch jemand das Spielfeld betreteten? Canon vielleicht? Wird Lomo eine eigene Kamera um das Fuji Square Format herum basteln? Oder startet Polaroid® gar ein Comeback? Ich bin sehr sehr gespannt!

Und mein persönliches Fazit dieses zweiten Teils? Ich möchte sie alle haben :)

Um an dem obengenannten Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlasst mir einen Kommentar oder benutzt einfach dieses Kontaktformular. Einsendeschluss ist der 15. November 2016. Danach wird der Gewinner gezogen und per E-Mail benachrichtigt.

Viel Glück!

* Teilnehmen dürfen alle Filmfotografieliebhaber, die mind. 18 Jahre alt sind und ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Wenn ihr außerhalb Deutschlands wohnt, müsstet ihr die Differenz der Versandkosten übernehmen. Bei Abgabe des Kommentars oder Einsendung des Kontaktformulars erklärt ihr euch dazu bereit. Bei möglichem Sendungsverlust im Gewinnfall wird keine Haftung übernommen und es besteht kein Anspruch auf Ersatz. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Lomoherz
Folgt mir

Lomoherz

Moin! Ich bin Conny, Lomography-Mädchen, Bloggerin und Weltenbummlerin mit Flugangst.
Ich mag es, die Welt in Lomo-Farben zu tauchen und nebenbei neue Orte zu entdecken. In meinem Blog Lomoherz verbinde ich die Liebe zur analogen Lo-Fi Fotografie mit meinem ungebrochenen Fernweh. Ich mag das Gefühl von Weite, Storytelling und das Meer. Daheim arbeite ich im Marketing und als Webkonzepterin für Content und Design einzelner Websites.
Schön, dass Du da bist!
Lomoherz
Folgt mir

Letzte Artikel von Lomoherz (Alle anzeigen)

14 Comments
  • Antonia
    Posted at 21:50h, 30 Oktober Antworten

    Schöner Bericht! Nur, also – ich möchte sie jetzt auch alle haben! Die Instax Square hatte ich bis jetzt erfolgreich verdrängt, möchte sie aber sofort bei mir aufnehmen! Gab es da auf der Photokina einen Prototypen oder Info, wann sie rauskommt?

    • Lomoherz
      Posted at 22:20h, 30 Oktober Antworten

      Hi Antonia!
      Ja, schlimm, oder? ;)
      Auf der photokina habe ich leider keinen Prototypen von der Square gesehen, nur ein paar Protofotos. Es gab am Anfang der Messe eine Art Pressekonferenz zur neuen Square, aber ich weiß nicht, wie viel da zu sehen war. Auf der Sqaure Webseite gibt’s bisher nur einen Mini-Teaser, wo man aber auch nicht wirklich etwas erkennt… Sie machen es auf jeden Fall spannend :) Laut Fuji soll sie im Frühling rauskommen!

  • Thorsten Schmitz
    Posted at 10:20h, 01 November Antworten

    Hi,
    danke für den Bericht.
    Hattest du die Leica Sofort in der Hand? Bisher habe ich immer gelesen, dass es eine umgelabelte Mini 90 Neo wäre und der Film identisch zu den Instax Mini ist, nur in neuer Verpackung.

    Auf die Square bin ich auch gespannt!

    Gruß
    Thorsten

    • Lomoherz
      Posted at 11:02h, 21 November Antworten

      Hi Thorsten!

      Danke für deinen Kommentar – zu deiner Frage: Ja und nein.
      Wenn man sich die technischen Daten der Sofort und der Neo Classic 90 anschaut, sticht die vermeintliche Baugleichheit unweigerlich heraus – gleiche Blende, Brennweite ähnliche Modi etc. Darüber hinaus verneint Leica auch gar nicht, dass es sich um eine Kooperation mit Fuji handelt und dass sie auf deren Sofortbild-Kernsystem aufgebaut haben. Es heißt auch, dass sie das System erweitert und verbessert haben, gehen aber außer der Nennung von neuen/veränderten Modi und dass sie besser bei schlechten Lichtbedingungen (neuer Stabilisator?) nicht weiter darauf ein.
      Aber! Auf der Messe hielt ich tatsächlich eine Sofort in der Hand (die orange) und sie fühlt sich hochwertiger an als ihr Fuji Counterpart. Die Verpackung ist also def. eine andere. Man hat auch ein Foto von mir gemacht (die s/w Doppelbelichtung in der Leica-Collage rechts) und mir weitere Bilder von der Messe gezeigt und mir gefielen die Ergebnisse wirklich gut. Ich war selbst mit einem Instax-Film unterwegs, allerdings sind aufgrund der unglaublich schwierigen Lichtverhältnisse (und meiner Kamerawahl) nur etwa die Hälfte meiner Bilder brauchbar.
      Das Filmmaterial basiert ebenfalls auf das Instax Mini Format, allerdings bringt Leica seine eigene Linie raus, so hat man es mir zumindest auf der Messe gesagt. Der Rahmen meiner Sofort-Doppelbelichtung ist z.B. sehr viel cremiger als bei Fuji, was den Vintage-Effekt der Sofortbildfotografie verstärken soll. Nichts desto trotz kann man in die Sofort auch die Fuji-Filmkassetten legen und folglich auch umgekehrt. Und wenn sie schon mit Fuji kooperieren müssen, bin ich zumindest froh, dass sie sich an der Neo Classic orientiert haben. Meiner Meinung nach ist das bisher die einzige Fuji Instax Kamera, mit der man etwas anfangen kann, wenn man mehr als nur Klick und Bild möchte. Auf die Instax Square sind wir natürlich alle gespannt :)

      Viele Grüße
      Conny

  • Anne
    Posted at 12:43h, 10 November Antworten

    Hui, das ist ein Bereich, von dem ich ziemlich null Ahnung habe – aber sehr spannend, was sich da tut! ich hatte irgendwann mal eine Polaroid, die ich dann aber wieder verkauft habe, weil mir die Filme einfach zu teuer waren…. LG!

    • Lomoherz
      Posted at 11:08h, 21 November Antworten

      Ich muss gestehen, dass ich mich ein wenig hab anstecken lassen ;) Ich hab schon seit Ewigkeiten eine alte Polaroid und das Insta-Back für die Diana, aber die Bilder kann man an beiden Händen abzählen… Die Pola-Filme sind/waren mir ebenfalls zu teuer und das Mini-Format der Instax-Reihe ist einfach nicht so meins. Aber seit wieder Schwung in die Sofortbild-Fotografie kommt, ist es auf einmal richtig spannend und ich grübele stark, welche Instant ich mir wohl noch zulege ;) Spare ich auf die Impossible oder warte ich auf die Square? Oder gebe ich dem Mini-Format doch nochmal eine Chance? Hach ja … ;D

  • Dani
    Posted at 20:32h, 14 November Antworten

    Ulala, ich bin so verschossen in die Instantfotografie, dass ich die Nase nicht voll von neuen Instantkameras bekomme. Welche ist eigentlich deine Liebste? Kussi aus’m Pott, Dani

    • Lomoherz
      Posted at 11:12h, 21 November Antworten

      Hihihi, ja, du bist definitv Instant Royalty :D
      Auf der Messe hat mir die neue Impossible am besten gefallen. Und von denen, die ich im Schrank stehen hab? Hmm..wahrscheinlich die alte Polaroid :)
      Aber könntest du dich eigentlich entscheiden?

  • Andi
    Posted at 21:03h, 14 November Antworten

    Wie immer, cooler Bericht liebe Conny.

    Nächstes Jahr steht die photokina auch auf meinem Wunschzettel!

    • Lomoherz
      Posted at 11:09h, 21 November Antworten

      Danke, Andi!
      (Mach lieber 2018 draus, die photokina findet leider nur alle 2 Jahre statt;)

  • Martina
    Posted at 00:10h, 05 Dezember Antworten

    Oh Mann. Ich möcht grad eine Lomo Instant Wide kaufen. Aber Square klingt auch gut!! Ich will (nein: brauche!) aber natürlich sofort eine Instant Kamera ;)

    • Lomoherz
      Posted at 16:36h, 07 Januar Antworten

      Also eine mindestens! ;)
      Bin auch schon sehr gespannt auf die Square! Müsste ja bald soweit sein…

  • Diana
    Posted at 19:44h, 24 Januar Antworten

    Cooler, umfangreicher Bericht! Ich finde es super, dass jetzt immer mehr an neuen Modellen gearbeitet wird. Freue mich jetzt schon wahnsinnig auf die Fuji Square!! Hab aber schon ein bisschen Angst, dass ich süchtig werde und alle möglichen Modelle haben will :D

    • Lomoherz
      Posted at 19:14h, 28 Mai Antworten

      Hehe, das kann immer passieren ;)
      Und? Was sagst du zur Square?

Und was meinst du so? (Angaben freiwillig)

%d Bloggern gefällt das: