Stralsunder Doppel II

Stralsunder Doppel II (c) Lomoherz

Stralsunder Doppel II

Stralsund (c) Lomoherz - analog, Lomo, Doppelbelichtung, XPro

Als die Bilder aus dem Labor kamen, schlug mein Lomoherzchen Purzelbäume. Doppelbelichtungen, eine Lomo-Kamera und ein gecrosster, längst abgelaufener Film – mehr Lomo geht nicht! Und es war höchste Zeit für eine volle Dröhnung.

Das Schöne dabei ist, dass diese Lomo-Rechnung einfach immer aufgeht: Im Gegensatz zu meinen anderen Projekten, gehe ich hier mit keinen Erwartungen ran und falle am Ende trotzdem aus dicken Knips-Wolken. Natürlich ist nicht jede Doppelbelichtung ein Knaller, manchmal passt es eben nicht und manchmal überlagern sich die dunklen und hellen Flächen so gleichmäßig, dass ich die Orte dahinter fast selbst nicht mehr erkenne. Aber die 4, 7 oder 10 Bilder, die sich so kunterbunt jeder Wahrnehmung aufdrängeln und denen ein Blick nicht genügt, lassen mein Lomoherz jauchzen. Sofort will ich wieder los, dieses Mal nur Schilder und Schriften mit dem hanseatischen Antlitz überdecken, aber ich übe mich in Geduld. In Geduld auf den Frühling.

Stralsund (c) Lomoherz - analog, Lomo, Doppelbelichtung, XPro

Der Lomo-Walk ist in zwei Durchläufen entstanden, in einem zeitlichen Abstand von etwa zwei Monaten. Das heißt, ich habe den Film einmal komplett belichtet, ihn zurückgespult (aber nicht ganz) und ihn ein zweites Mal komplett belichtet. Die Doppelbelichtungen konnte ich also nur ‚bedingt‘ planen: auf große dunkle Flächen achten (und hoffen, dass das 2. Bild nicht ähnlich aufgebaut ist), Giebelhäuser festhalten, die vom Sonnenlicht silhouettiert werden und aufschreiben, bei welchem Bild ich die Kamera im ersten Durchlauf senkrecht gehalten habe.
Die erste Belichtung zeigt dabei die Altstadt von Stralsund, die zweite unseren Hafen. Da der ISO 100 Film seit etwa 10 Jahren abgelaufenen war, habe ich ihn für die gecrossten Doppeleblichtungen mit ISO 200 belichtet. Die Rechnung dahinter: 10 Jahre abgelaufener Film 1 Stufe überbelichten (= ISO 50) + Doppelbelichtungen eine Stufe unterbelichten (= ISO 200) + X-Pro Film eine Stufe unterbelichten (= ISO 200) macht zusammen ISO 200. Da die LC-Wide eine eingebaute Belichtungsautomatik hat und ich unter verschiedenen Wetter- und Lichtbedingungen geknipst habe, variieren die Belichtungszeiten der einzelnen Doppelbelichtungen mit Sicherheit immer etwas.

Stralsund (c) Lomoherz - analog, Lomo, Doppelbelichtung, XPro

+++

Alle Bilder wurden mit einer analogen Kamera in Stralsund aufgenommen. Kein Photoshop (bis auf das Titelbild), keine digitalen Manipulationen oder sonstiges.
Echte analoge Doppelbelichtungen.

Kamera: LC-Wide

Film: Kodak Ektachrome 100 (seit etwa 10 Jahren abgelaufen)

Scan: NimmFilm

Alle Bilder werden in geringer Auflösung gezeigt.

No Comments

Post A Comment