Fuji Pro 400H

Einer meiner liebsten Portraitfilme!

Wenn man den aktuellen Trend der pastellenen Portraitaufnahmen beobachtet, laufen sich Fuji Pro 400H und Kodak Portra 400 – die Königsfilme in dieser Sparte – regelmäßig den Rang ab.

Jeder Fotograf hat scheinbar seinen Liebling und ich bin oft von den Portraitaufnahmen, die beide Filme produzieren absolut begeistert. Oft begegnet man diesen Filmen auf Hochzeitsreportagen und sie sind völlig zurecht in der Pro-Sparte der Hersteller angesiedelt. Lustigerweise habe ich das Gefühl, dass der Fuji Pro 400H von weiblichen Fotografinnen bevorzugt wird, während sich die Männer auf die Portras stürzen. Einer Erhebung entstammt dieses Gefühl natürlich nicht ;)

Einen Gewinner habe ich für mich noch nicht ausgemacht, was aber einfach daran liegt, dass ich den Portra 400 im Portrait-Bereich erst noch ausprobieren muss ;) Beim Betrachten unzähliger Fotografien scheint mir aber der Fuji Pro 400H etwas mehr zu leuchten, was sicher daran liegt, dass der Fuji-Film im Gegensatz zum erwähnten Portra sattere Farben produziert. Dafür ist er etwas grobkörniger, was mit einer Überbelichtung wieder etwas ausgeglichen werden kann.

Die Bilder, die ihr hier seht, wurden alle im ISO-Bereich 200-400 aufgenommen. Ich würde ihn gerne nochmal auf ISO 100 überbelichten, um den Pastell-Effekt zu verstärken, aber bisher fehlte mir dazu noch das nötige Licht.

Beachtet bitte, dass je nach Belichtung, Lichteinfall, Kamera, Labor, Scan und Ablaufdatum bzw. Lagerung des Films die Farben des Fuji Pro 400H variieren können.

Blogposts

Status

wird produziert

Filmart

Farbnegativfilm

Filmformat

Kleinbild- (35mm) und Mittelformat (120)

Category
Fujifilm, Filme
Tags
Farbnegativfilm, Film, Fuji, ISO 400
No Comments

Und was meinst du so? (Angaben freiwillig)