Meine 5 liebsten Orte in Deutschland

Meine 5 liebsten Orte in Deutschland

Conny, wenn du dir 5 Orte in Deutschland aussuchen könntest – zum Leben, Besuchen, Wohlfühlen – welche wären das?

Darüber muss ich gar nicht lange nachdenken! Seit Jahren trage ich eine imaginäre Liste genau für diesen Anlass mit mir herum: Meine 5 liebsten Orte in Deutschland steht darauf. Sie eignen sich alle ideal für einen Wochenendausflug, wenn ihr nicht direkt hinziehen wollt ;)

Um mich auf mein Reiseziel einzustimmen stelle ich mir vorher meistens eine Playlist  zusammen (ganz klassisch oder über die gängigen Streamingdienste) oder suche mir für die Reisezeit 1-2 Hörbücher heraus (ich mach‘ das der Einfachheit halber gerne über audible). Gerade mit Hörbüchern hat man nicht nur den Vorteil, dass einem die Reisezeit viel kürzer vorkommt – egal ob mit Bus, Bahn oder Auto –  in einigen Büchern stecken auch richtige Stadtführer! Mein nächster Blogpost ist ein direktes Beispiel dafür…

Auflistung in alphabetischer Reihenfolge.

Fischland-Darss

5 liebste Orte in Deutschland - Fischland (c) Lomoherz

Auf meiner kleinen Halbinsel habe ich schon einmal gewohnt. Bis wir aufs Land gezogen sind. An meinem letzten Tag saß ich mit meinen beiden Hunden ewig am Strand, um mich gebührend vom Meer zu verabschieden. Das weiß ich noch, als wäre es gestern gewesen.
Auch wenn mein Fischland mittlerweile zunehmend von sommerlichen Touristen aus ganz Deutschland und Nachbarländern eingenommen wird, würde ich keine Sekunde zögern, wieder auf die Halbinsel zu ziehen, wenn sich nur die Möglichkeit ergäbe. Ein kleines Häuschen am Meer, wer träumt nicht davon?
In ihrer wilden Natürlichkeit ist die Halbinsel einer der schönsten Flecken Deutschlands. Sie sind in den letzten Jahren rarer geworden, aber es gibt sie noch: die besonderen Plätze, die Ursprünglichkeit, die schöne raue Seele.

Im Blog habe ich hier eine meiner Radtouren mit Lomokameras und -filmen nachgestellt. Ich hoffe aber, in diesem Sommer eine kleine Reportage über die Halbinsel zustande bringen zu können.
Eine Besonderheit sind übrigens die Bilderbuch-Sonnenuntergänge auf dem Fischland (Zingst und teilweise der Darß sind da schon wieder ein anderer Schnack). Auf Rügen und auf Usedom kann man nämlich mitunter etwas Pech haben und die Sonne geht nicht im Meer, sondern hinterm Hotel, Wald oder ganz links am Meer unter. Auf dem Fischland ist das nicht so. Je nach Standort und Jahreszeit geht die Sonne sogar perfekt mittig über dem Wasser unter ;)

Flensburg

5 liebste Orte - Flensburg (c) Lomoherz

Zu Flensburg habe ich eine besondere Beziehung!
Flensburg ist meine Uni-Stadt, von der ich nie dachte, dass sie mal meine Uni-Stadt werden würde. Und wer glaubt, dass alle Städte im Norden flach wären, erlebt mit der Stadt an der Förde erstmal ihr blaues Wunder. Man lernt ständig neue Wörter (oder ihren neuen Kontext), hört von Bräuchen wie Rummelpott, isst Grünkohl mit Pinkel und steht bei der Rumregatta in der Schlange für dänisches Softeis mit Lakritzstreusel.

Flensburg ist keine Hansestadt, aber typisch norddeutsch – ästhetisch und klar. Was sie allerdings von allen anderen Städten im Norden unterscheidet, ist der Einfluss der dänischen Kultur, denn Flensburg liegt direkt an der Grenze zu Danmark.
Dänische Südschleswiger sind als Minderheit in Flensburg offiziell anerkannt. Es gibt dänisch-sprachige Kindergärten, dänisch-sprachige Schulen und hunderte dänische Einkaufstouristen am Wochenende. Die aber überhaupt nicht nerven, ganz im Gegenteil. Während meiner Zeit in Flensburg empfand ich den dänischen Einfluss als Bereicherung.

Das dänische Flair schlägt sich in der Ladenstraße nieder, im Kulturprogramm und auch in Flensburgs Offenheit. Glaube ich.
Als Tor zu Skandinavien ist die Grenzstadt jedenfalls unschlagbar. Wenn ihr die Möglichkeit habt, Flensburg zu entdecken, kann ich euch die Stadt mit ihrem versteckten Apfelgarten, den Häusern auf dem Wasser und der Roten Straße nur empfehlen. Ein Wochenende reicht meistens schon aus, um ihrem Charme zu erliegen. Allerspätestens wenn man einen Ausflug ins nahegelegene Glücksburg macht.
Dass ich so gute Erinnerungen an Flensburg habe, liegt aber vor allem an den Leuten, die dort ihre Zeit mit mir verbrachten und ich komme einfach immer gerne zurück. Das nächste Mal wieder im Mai zusammen mit Pustefix und Löwenzahn ♥

Hansestadt Lübeck

5 liebste Orte in Deutschland - Lübeck (c) Lomoherz

Die Königin der Hanse, in ihrer Blütezeit das „Herz und Hirn“ der Handelsstädte im Ostseeraum.
Ähnlich wie Stralsund schwimmt die Altstadt auf ihrer eigenen Insel. Lübeck liegt ideal zwischen Hamburg, Kiel und Timmendorfer Strand. Mit der Fähre lässt es sich mal eben nach Skandinavien herüberschippern oder man bleibt einfach mittendrin, in den Gassen, Hinterhöfen, Gängen und lässigen Stadtfesten.

Wenn wir kurz nach der Wende früher in den „Westen“ fahren wollten, ging es meistens nach Lübeck, das gefühlt einen Steinwurf hinter der ehemaligen innerdeutschen Grenze liegt. Auch heute noch finde ich, dass es hier besonders tolle Läden gibt.

Unweit der Hansestadt finden im Sommer die Winnetou-Festspiele in Bad Segeberg statt und ich freue mich schon wie Bolle, wenn es wieder zu einem Retro-Treffen mit Freunden von der Uni kommt. Freunde, Lübeck, Winnetou, Feuerwerk – die beste Kombi :)


Hansestadt Lüneburg

 5 liebste Orte in Deutschland - Lüneburg (c) Lomoherz

Ja, ich schaue manchmal diese Rote Rosen-Telenovela. Aber nur wenn sie Außenaufnahmen aus Lüneburg einblenden, ich schwör’s ;)
Dann hänge ich nämlich sabbernd vorm Bildschirm und halte es für eine brillante Idee, am Wochenende spontan nach Lüneburg zu kutschen, 4 Stunden hin, 4 Stunden zurück.

Dass ich ein begeisterter Hanse-Fan (aber nicht so sehr Hansa-Fan) bin, habt ihr bestimmt schon geahnt. Aber wenn Lüneburg nicht eine der schönsten Hansestädte ist, die ihr je gesehen habt, dann weiß ich auch nicht.
Architektur mit Kopfsteinpflaster, außergewöhnliche Läden, Lebensgefühl, die Nähe zu Hamburg und Heide… Hier fügt sich alles perfekt zusammen.
Mein romantisches Hansestadt-Herz ist jedes Mal übervoll wenn ich an Lüneburg denke.

Potsdam

5 liebste Orte in Deutschland - Potsdam (c) Lomoherz

Wenn es mich jemals jobmäßig nach Berlin verschlagen sollte (hoffentlich nicht), dann nur, wenn ich in Potsdam wohnen darf. Nach meinem 2-monatigen Praktikum bei den Ullstein-Verlagen im Herzen von Berlin fühlte ich mich wie ein Hasenfloh mit angesengtem Hinterteil. Berlin ist kreativ und hip und erfindet sich ständig neu. Aber viel viel zu groß für mich, zu unüberschaubar, zu voll. Morgens in der überfüllten U-Bahn kam ich mir fast verloren vor. Gut, dass es danach direkt ein Bananen-Blaubeer-Getränk in meinem Lieblingscafé gab.

Ehrlich, als Kind von der Küste habe ich lieber eine klassische Stadt mit altmodischem Stadtkern, Markt und ein paar Häusern drum herum :)
Als wir an einem Wochenende nach Potsdam rausfuhren war das wie tief Luft holen für mich. Nach meinem täglichen Weg zur Arbeit, der von Stadtruinen und urinbehafteten Ecken gesäumt war, konnte ich mich endlich wieder an ästhetischer Architektur und sauberen Gehwegen laben. Es gab offene, sonnige Plätze, das liebreizende holländische Viertel und natürlich Sanssouci mit meinem Lieblingsplatz, der lichtdurchfluteten Orangerie. Ich ließ mir die Sonne ins Gesicht scheinen und atmete noch einmal tief ein und aus. Potsdam ist wirklich schön. Und wenn sogar Könige und Günther Jauch diesen Ort als Wohnsitz wähl(t)en…


Meine Hansestadt Stralsund stand übrigens auch lange auf meiner Liste – aber jetzt wohne ich ja gerade hier und kann diese schöne Stadt in vollen Zügen genießen :)
Im Blog gibt es ein paar Posts über die Stadt am Sund, aber wenn ihr sie mal in echt erleben wollt – ein Besuch lohnt sich unbedingt!

Dass alle meine Lieblingsorte in Norddeutschland liegen? (K)Ein reiner Zufall, denn im Norden fühl‘ ich mich wohl. Allerdings kenne ich weit weniger süddeutsche Städte und freue mich über eure Tipps!

Was sind eure Lieblingsorte?

Alle Bilder wurden mit analogen Lomo-Kameras in den jeweiligen Städten aufgenommen. Kein Photoshop (bis auf das Titelbild), keine digitalen Filter oder sonstiges.
Einfach pure Film-Fotografie.

Kameras: LC-A (Fischland, Flensburg, Lüneburg, Potsdam), La Sardina (Lübeck)

Filme: Rossmann und DM Eigenmarke, ISO 200-400

Ausnahme Sonnenuntergang: Lubitel 166+, Lomography X-Pro Slide 200

Alle Bilder werden in geringer Auflösung gezeigt.

In freundlicher Kooperation mit audible (gesponserter Post).

Lomoherz
Folgt mir

Lomoherz

Moin! Ich bin Conny, Lomography-Mädchen, Bloggerin und Weltenbummlerin mit Flugangst.
Ich mag es, die Welt in Lomo-Farben zu tauchen und nebenbei neue Orte zu entdecken. In meinem Blog Lomoherz verbinde ich die Liebe zur analogen Lo-Fi Fotografie mit meinem ungebrochenen Fernweh. Ich mag das Gefühl von Weite, Storytelling und das Meer. Daheim arbeite ich im Marketing und als Webkonzepterin für Content und Design einzelner Websites.
Schön, dass Du da bist!
Lomoherz
Folgt mir
No Comments

Und was meinst du so? (Angaben freiwillig)

Voriger Artikel
Voriger Artikel
Willkommen auf Seite 2 in meinem Fotofreunde-Buch mit all meinen…
%d Bloggern gefällt das: