Nochmal abtauchen: Unterwasserfotografie I

Nochmal abtauchen: Unterwasserfotografie I

Sommerzeit ist Krabbenzeit! Von allen Lomo Accessoires macht mir das Gespann LC-A + Krab am meisten Spaß. Und nicht nur, weil man den ganzen lieben Sommertag lang mit seiner Kamera im Wasser herumplanschen kann.

Ostsee (17)

Das Krab Unterwassergehäuse bestellte ich mir letztes Jahr kurioserweise erst gegen Ende des Sommers. Ich hatte schon länger ein Auge auf die schöne rote Krabbe geworfen, war mir aber nicht sicher, ob man auch die “alte” LC-A (also ohne +) darin gut verpacken und abdichten kann. Aber Ende August hatte ich eine Woche Urlaub an der Ostsee geplant und dafür musste die Krabbe einfach mit an den Strand! Die LC-A passte wie angegossen in das Unterwassergehäuse, da sie ebenfalls über die Schraube an der Unterseite verfügt, über die die Krabbe den Film weitertransportiert.
Als ich die Kombi in meinem Waschbecken testete, schlug mir das Herz bis zum Hals – schließlich konnte ich meine geliebte LC-A wegwerfen, wenn es irgendwo eine undicht Stelle gab! Und das wäre dann bereits die zweite LC-A, die ich dahingerafft hätte…Aber aus dem Wasser stiegen Gott sei Dank keine Blubberblasen, die Krabbe hielt dicht und ich packte meinen Koffer voll mit Badesachen, Shorts und Filmen.

Krab

We all live in a red-krab submarine…

Bevor es losging, machte ich noch ein paar Testbilder im See um die Ecke. Ich glaube, das war das zweite Mal, dass ich dort baden gegangen war. Seen sind einfach nicht so meins. Die Leute an der winzigen Badestelle schauten ein wenig verdutzt, als ich da mit diesem roten Plastikteil ins Wasser watete und mich wie ein Storch durch Seerosen und Wasseralgen wand. Die Bilder sind dafür ganz idyllisch geworden:
Westensee (1) Westensee (9) Westensee (2) Westensee (8) Westensee (7) Westensee (6) Westensee (5)

Aber schließlich war es soweit. Die ganze Zeit schon herrschten ungewöhnlich hohe Außentemperaturen um die 30 Grad, die das Meer wie eine Badewanne vorheizten. Aber kaum fuhr ich an meinem ersten Urlaubstag an den Strand, fing es an zu regnen. Typisch, aber richtig gestört hat mich ein bisschen Sommerregen noch nie. Umso weniger Leute würden am Strand liegen. Aus Höflichkeit gegenüber meinen Badekameraden wartete ich noch ein bisschen, um zu schauen, ob sich die Regenwolke bald verziehen würde. Aber der Himmel war viel zu dunkel und schließlich hielt ich es nicht mehr aus und sprang in die Wellen. Es war das erste Mal im Jahr und ein unglaubliches Gefühl. Die See war 22 Grad warm und der Sommerregen tropfte auf uns nieder. Ich hätte Luftsprünge im Wasser machen können! Außer uns war nur noch ein Kitesurfer auf dem Wasser, der uns ein paar Mal gefährlich nahe kam. Die See war aufgewühlt und stürmisch und die Bilder dementsprechend ‘düster’:
Ostsee (6) Ostsee (10) Ostsee (8) Ostsee (5) Ostsee (7) Ostsee (3) Ostsee (9) Ostsee (18) Ostsee (4)

Am nächsten Tag sah man vom Regen keine Spur mehr, sodass wir nach dem Frühstück direkt ans Meer gefahren sind. Davor hatte meine Mutter allerdings noch eine Überraschung für mich: Ein Schnorchelset inklusive Flossen!! Eigentlich wollte sie sie mir erst zu meinem Geburstag in ein paar Tagen geben, aber als sie mich zusammen mit meiner Krabbe sah, konnte sie nicht widerstehen. Ja, ich wurde 27 in jenem August, und ja, ich habe mich gefreut wie ein kleines Kind <:) Ostsee (12)

Früher musste man mich im Sommer regelrecht aus dem Wasser tragen und nicht selten waren meine Lippen – ohne, dass ich es bemerkt hatte – schon ganz blau angelaufen. In den Jahren danach war ich nicht mehr ganz so wasservernarrt, aber letzten Sommer, da trug ich sie wieder – die blauen Lippen! Passend zu meiner feschen blauen Taucherbrille.

Ostsee (20)

Ich war gefühlte Stunden im und unter Wasser und ging nur an Land, wenn der Eismann sich am Strand entlang schleppte oder ich die Krabbe öffnen musste, um ein paar Einstellungen an meiner LC-A zu verändern. Das habe ich mich nämlich im Wasser nicht getraut. Wenn die Kamera erst mal im Unterwassergehäuse steckt, hat man z.B. nicht mehr die Möglichkeit, die Distanz zu verändern. Ein Manko, das ich gerne in Kauf nehme.

Ostsee (27)Ostsee (28)

Leider war die See von der Schlechtwetterfront am Vortag noch immer recht aufgewühlt, sodass unter Wasser einfach kein ‘klares’ Bild entstand. Ganz im Gegenteil – die Unterwasserfotografie von mir finde ich fast ein bisschen unheimlich, weil man die Augen nicht sehen kann, uah!
Ostsee (16) Ostsee (15)

Über Wasser sah die Welt dafür umso strahlender aus:
Ostsee (26) Ostsee (22) Ostsee (21) Ostsee (25) Ostsee (23)

Bevor es wieder nach Hause ging, lief ich noch ein letztes Mal ins Wasser – dieses Mal allerdings ohne Schnorchel und Brille, aus einem ganz bestimmten Grund: Wisst ihr, was ich am liebsten mache, wenn ich mich rückwärts ins Meer fallen lasse? Augen auf und in den Himmel schauen! Durch die Wasseroberfläche bekommt er etwas Unwirkliches, Verzerrtes und das Licht bricht sich wie verrückt.
Das Wasser bewegt sich, du bewegst dich und der Himmel tut es irgendwie auch…
Ostsee (13) Ostsee (1) Ostsee (29)

Ahoi!

Lomoherz
Folgt mir

Lomoherz

Moin! Ich bin Conny, Lomography-Mädchen, Bloggerin und Weltenbummlerin mit Flugangst.
Ich mag es, die Welt in Lomo-Farben zu tauchen und nebenbei neue Orte zu entdecken. In meinem Blog Lomoherz verbinde ich die Liebe zur analogen Lo-Fi Fotografie mit meinem ungebrochenen Fernweh. Ich mag das Gefühl von Weite, Storytelling und das Meer. Daheim arbeite ich im Marketing und als Webkonzepterin für Content und Design einzelner Websites.
Schön, dass Du da bist!
Lomoherz
Folgt mir
25 Comments
  • Evelin Bürger
    Posted at 11:26h, 26 August Antworten

    So tolle Bilder im Wasser und drum herum. Die Badestelle am See kommt mir so bekannt vor, zählt zwar nicht zu meinen Lieblingsplätzen aber unverkennbar! Tolle Effekte

    • Lomoherz
      Posted at 16:12h, 06 September Antworten

      Danke liebe Evelin, ja, die Badestelle ist unverkennbar, war nur diesen Sommer kein einziges Mal dort, aber es gibt ja durchaus nettere Alternativen, wie mir berichtet wurde ;)
      Jetzt ist der Sommer fast vorbei (obwohl er heute nochmal eine Ausnahme deluxe macht) und die rote Krabbe ist nicht einmal zum Einsatz gekommen, unerhört! Vielleicht lege ich sie nochmal in die Badewanne…
      Schöne Grüße!

  • Fee ist mein Name
    Posted at 11:57h, 26 August Antworten

    Großartig! Ich scheue das ja auch ein wenig, weil ich mir Sorgen um meine LC-A+ mache, aber vielleicht gebe ich der Krabbe nächstes Jahr auch mal eine Chance :)!

    • Lomoherz
      Posted at 17:04h, 06 September Antworten

      Es kostet wirklich Überwindung, das kann ich dir sagen :) Schade, dass die Bilder aus dem letzten Jahr sind, sonst hätte ich sie direkt für deine Lomochallenge eingereicht!

  • K C Eames
    Posted at 17:07h, 26 August Antworten

    Well done.

  • Eva
    Posted at 17:48h, 29 August Antworten

    Die sind ja total schön. Das noch verträumtere durch das Unterwassergehäuse ist toll.
    Ich hab mir mal eine Einwegunterwasserkamera gekauft und die Fotos, die ich tatsächlich unter Wasser geschossen habe, sind auch nicht so wirklich was geworden. Dein letztes finde ich aber total schön mit den Blubberblasen.
    Liebste Grüße, hab ein schönes Wochenende
    Eva

    • Lomoherz
      Posted at 23:16h, 07 September Antworten

      Hihi, danke, liebe Eva! Ja, vor allem wenn sich noch ein paar Wassertropfen auf dem Fenster des Unterwassergehäuses befinden, gibt das wunderbar verträumte Aufnahmen! Kann ich nur empfehlen ;)
      Schöne Grüße!

  • Christina
    Posted at 11:43h, 30 August Antworten

    Awwwww, wie genial! *___*
    Ich liebe Unterwasser-Aufnahmen, weil sie einfach so selten und unwirklich sind. Und ich kann dir nur zustimmen, der Blick unter Wasser in Richtung Himmel hat irgendwas magisches.
    Liebe Grüße
    Christina

    • Lomoherz
      Posted at 23:19h, 07 September Antworten

      Ja, nicht? Ich liebe dieses Gefühl, unter Wasser zu sein und dann in den Himmel zu schauen. Wie schade, dass der Sommer schon wieder fast vorbei ist, ich kann nicht glauben, dass er immer nur einen Flügelschlag lang dauert!
      Danke dir und schöne Grüße nach Österreich!

  • Jessica
    Posted at 11:04h, 01 September Antworten

    Das ist so schön geschrieben ;) Und die Bilder sind klasse! Die Unterwasser-Fotos sehen wirklich ein wenig surreal aus, echt toll!

    Liebe Grüße, Jessica

    • Lomoherz
      Posted at 23:21h, 07 September Antworten

      Oh, lieben Dank, Jessica :) Hihi, ich war auch etwas überrascht als ich die Tüte inspizierte, aber ich hatte auch wirklich keine Ahnung, was man erwarten sollte… Vielleicht versuche ich es das nächste Mal in einem Schwimmbad, hehehe…
      Schöne Grüße!

  • gardaseepur
    Posted at 14:44h, 01 September Antworten

    das ist aber gar nicht fair…..ich will jetzt auch untertauchen………….

    • Lomoherz
      Posted at 23:22h, 07 September Antworten

      Na dann los ;) Letzte Chance, bevor der Herbst einzieht!

  • The Fashion Fraction
    Posted at 08:41h, 07 September Antworten

    Super tolle Bilder, ich liebe den Vintage-Touch

    http://www.thefashionfraction.com

  • paleica
    Posted at 13:29h, 08 September Antworten

    ich hab angst vor lebenden gewässern und diese wunderbaren dinge, die du beschreibst daher selber leider noch nicht erleben können. durch deine augen sind sie wunderbar und die bilder traumhaft schön! jetzt die standard-frage: was für einen film hast du benutzt :) ?

    übrigens finde ich auch die seetestbilder traumhaft! hachz!

    • Lomoherz
      Posted at 10:19h, 14 September Antworten

      Das ist sehr schade, kann ich aber durchaus verstehen. Ich habe Höhenangst und tue mich im Gegenzug mit Bergen sehr schwer ;)
      Als Film habe ich den Lomo CN 800 genommen, ihn aber nur auf 400 belichtet, weil die alte LC-A nicht mehr kann ;)
      Dankeschön, ich war auch etwas geflasht von den uber-idyllischen Seebildern, in echt ist es etwas anders :)

      • paleica
        Posted at 07:31h, 15 September Antworten

        wirklich? na, da habe ich zum glück wieder gar kein problem. einzig mit technischen gerätschaften und großen höhen bin ich unglücklich (deswegen ist das bisschen kletterwand klettern, das ich gelegentlich betreibe, eine ziemliche herausforderung für mich…)

        aaaha. ach diese filmsache finde ich immer noch irgendwie kompliziert. ich kann mir das alles nie merken bzw. weiß nie, was wofür verwendbar ist… also diese lomo-filme passen nicht in „normale“ analoge rein, oder? (wie die praktica).

        gestern hab ich den zweiten film ausgeknipst, heute bringe ich ihn hoffentlich zum entwickeln, juche!

        • Lomoherz
          Posted at 17:17h, 16 September Antworten

          Kletterwand klettern wäre eine unglaublich große Herausforderung für mich! Ob ich mich überhaupt trauen würde … ;)
          Wenn du Film-Fragen hast, kannst du mir jederzeit schreiben, ich weiß noch, dass ich das anfangs auch sehr verwirrend fand! Diese Lomo-Filme sind ganz normale Filme, Lomography ist da eine eigene Marke wie Fuji oder Kodak und bringen hauptsächlich ganz normale 35er Filme, 120er Rollfilme (Mittelformat) und auch 110er Filme heraus (das sind kleine Kassetten für diese Ritsch-Ratsch-Kameras;). Ich habe aber gehört, dass die Emulsionen manchmal die gleichen sind, die auch in Agfa Filmen etc. stecken. Für deine Praktica brauchst du 35er Filme und da wirst du bei Lomo zB hier fündig. Im Shop gibt es aber auch Filme von anderen Herstellern.
          Bin schon sehr gespannt auf deinen nächsten Film! :)

  • Ayla
    Posted at 12:38h, 15 Februar Antworten

    Super geschrieben und wirklich tolle Bilder.
    Hast du vielleicht schon probiert ob sich die Krabbe und die LC-Wide auch so gut vertragen?
    Liebste Grüße

    • Lomoherz
      Posted at 09:22h, 17 Februar Antworten

      Hallo Ayla, vielen Dank für deinen Besuch!
      Die LC-Wide habe ich leider noch nicht in der Krabbe ausprobiert, werde es diesen Sommer aber auf jeden Fall tun! Theoretisch müsste sie ebenfalls passen, ich mache später mal den Trockentest ;)
      Schöne Grüße zu dir!

      • Lomoherz
        Posted at 17:57h, 19 Februar Antworten

        So, ich kann freudig berichten, dass alles passt – LC-W + Krab machen sich gut zusammen :)

  • LC-A vs. LC-A+
    Posted at 19:01h, 01 November Antworten

    […] wenn die Produktbeschreibung vielleicht diesen Eindruck vermittelt: Das Unterwassergehäuse KRAB funktioniert nicht nur mit der LC-A+. Der Trick ist die kleine Schraube auf der Unterseite des […]

  • How to Lomo Underwater - Lomoherz
    Posted at 20:46h, 14 September Antworten

    […] meinem ersten Versuch hatte ich einen billigen 400er Farbnegativfilm zum Testen in der Kamera. Funktionierte ganz gut, man […]

Und was meinst du so? (Angaben freiwillig)

Voriger Artikel
Voriger Artikel
+++ Das Gewinnspiel ist beendet! Die liebe Julia H. hat…
%d Bloggern gefällt das: