Meine MV-Momente

Mein MV Moment (c) Lomoherz

Meine MV-Momente

Gestern ging die ITB, die weltgrößte Reisemesse, in Berlin zu Ende. Zum ersten Mal war ein deutsches Bundesland Partnerland der ITB, das zufällig meine Heimat und mein Zuhause ist: Mecklenburg-Vorpommern.
Durchkreuzt ihr unsere “Grenze” im hohen Norden, werdet ihr auf der Autobahn sogleich mit dem Slogan “Das Land zum Leben” begrüßt, wie passend. Als Partnerland wurde MV übrigens in direkter Nachfolge zu den Malediven (2016) und Botswana (2017) ernannt. Raus aus der Provinz, rein in die Welt.

Die Kampagne #myMVmoment begleitete diese kleine Sensation und spiegelt(e) viele besondere Momente aus meinem Heimatland wider.

Dies sind meine MV-Momente:

Mein MV Moment (c) LomoherzMein MV Moment (c) LomoherzMein MV Moment (c) LomoherzMein MV Moment (c) Lomoherz

Auch wenn ich nichts damit zu tun hatte, bin ich ein bisschen stolz, dass Menschen aus allen Winkeln der Welt die Möglichkeit hatten, einen Flecken Erde kennenzulernen, der – im Vergleich zu vielen anderen Bundesländern – relativ unberührt daherkommt: ruhig, verhalten und auch ein bisschen wild. (In diesem Zusammenhang wurden wir mal mit Finnland verglichen.) Hierzulande wohnen auf einem Quadratkilometer die wenigsten Menschen in Deutschland, die Natur ist allgegenwärtig und wahrscheinlich gibt es auch mehr Tiere als Einwohner.

Wenn ich Mecklenburg-Vorpommern in 5 Worte zusammenfassen müsste, dann bestünden wir aus Küste, Seen und Feldern mit ein paar alten (Hanse-)Städten und viel Wald drum herum.

Mein MV Moment (c) LomoherzMein MV Moment (c) LomoherzMein MV Moment (c) LomoherzMein MV Moment (c) LomoherzMein MV Moment (c) Lomoherz

Als Kind in diesem Bundesland aufzuwachsen, löst manchmal so etwas wie Mitleid in anderen Menschen aus, aber außer Anflügen von Klaustrophobie, wenn ich mich in Metropolen und Großstädten aufhalte, habe ich keine ‘Schäden’ davon getragen, ganz im Gegenteil. Nach genau 10 Jahren MV-Abstinenz, in denen ich mich in anderen Lädern und Bundesländern aufhielt, musste ich einfach wieder zurück.
Wenn man an unserer ‘Wasserkante’ groß wird, merkt man nicht gleich, was für ein Glück das ist. Alles fühlt sich selbstverständlich an. Der Zauber liegt darin, hier aufzuwachsen, dem Fernweh nachzugeben, die Welt zu entdecken und dann heimzukommen. Und dann schätzt man an MV auf einmal Dinge wie diese:

Die klare Luft im Winter, die zum Sommer hin langsam klebrig wird. Der Dorsch auf der Zunge und das Zitroneneis um den Mund verschmiert. Das Gebrüll der See in einer sturmumtosten Nacht und die Stille danach. Und überall der Horizont.

 

Neidisch auf andere Bundesländer wurde ich als Kind kurioserweise erst bei der Wettervorhersage im Ersten: Im Winter ein Traum in Weiß und in den Sommerferien beständige 30°C, während die Ostsee seit Wochen nur an der 20-Grad-Marke kratzte. So habe ich es zumindest in Erinnerung ;)

Mein MV Moment (c) LomoherzMein MV Moment (c) LomoherzMein MV Moment (c) LomoherzMein MV Moment (c) LomoherzMein MV Moment (c) Lomoherz

Seitdem ich wieder “zu Hause” in MV wohne, haben meine Bilder natürlich einen anderen lokalen Schwerpunkt bekommen. Die meisten meiner analogen Fotografien und Lomografien entstehen hier, für die Aufnahmen meiner Kalender-Mädchen brauchte ich kaum die Stadt zu verlassen.

Die Bilder, die ihr hier seht, stammen allesamt aus Mecklenburg-Vorpommern und wurden mit verschiedenen analogen Kameras und Filmen aufgenommen.

Übrigens: Der Trend, auf In- statt Ausland zu setzen, wenn es um das ITB Partnerland geht, wird nicht direkt im nächsten Jahr fortgeführt. 2019 ist Malaysia Partnerland.

6 Comments
  • lostfunzone (dothob)
    Posted at 22:11h, 12 März Antworten

    sehr schön! da will man gleich mal wieder hin :-)

    • Lomoherz
      Posted at 22:06h, 29 Mai Antworten

      Unbedingt! Sag Bescheid, wenn du mal in der Nähe bist ;)

  • Knuti
    Posted at 22:28h, 12 März Antworten

    ❤️ ganz toll geschrieben! Und sooo passend!

    • Lomoherz
      Posted at 21:33h, 29 Mai Antworten

      Ich danke dir, liebe Knuti <3 Ist schon schön hier, was? ;)

  • Zeitlauf
    Posted at 00:06h, 13 März Antworten

    Schöne Aufnahmen! Macht Lust da mal mit meiner Kamera herum zu strawanzen. Ich bin ja in Niederösterreich in einer landwirtschaftlichen und Weinbau-Gegend aufgewachsen, tiefste Provinz könnte man sagen. Als Mangel an Arbeitsplätzen zieht es dann viele in die große Stadt (Wien). Ja, ich habe meine Kindheit und Jugend am Land genossen, aber wieder zurückziehen in ein 200 Einwohnerdorf… soweit geht meine Landliebe dann doch nicht ;-) . Aber wir haben ja auch kein Meer. Eine Meeresküste hat ja immer was magisch anziehendes!
    Schöne Grüße aus Wien

    • Lomoherz
      Posted at 22:09h, 29 Mai Antworten

      Das freut mich! Ich macht auch großen Spaß, mit einer Kamera hier herum zu strawanzen, denn es gibt so viele schöne Motive und auch gutes Licht :)
      Da hast du recht – ich wüsste auch nicht, ob ich zurückgekommen wäre, wenn es hier die Küste nicht gäbe… Aber für einen ist es das Meer, für andere sind es die Berge.
      In diesem Sinne: Viele Grüße nach Österreich!

Post A Comment