LC-A

Lomography.de hat vor ein paar Tagen einen Artikel von mir in der Kategorie Analogue Lifestyle veröffentlicht! (Yay :)Inspiration dafür war folgender September-Aufruf:

Buchcover aus Lomographien – Wenn du die Cover deiner Lieblingsbücher mit Lomographien ausstatten könntest, welche würdest du nehmen? Wir sind neugierig!

Conny mag Lomos, Conny mag Bücher - Widerstand war also zwecklos. Hier fängt's an:

Sommer. Endlich!Kurz davor und kurz danach kommt mir immer mal wieder Das Orangenmädchen von Jostein Gaarder in den Sinn. Ich liebe diese Geschichte, eigentlich wie alle Geschichten des norwegischen Autors. Aber diese ganze besonders, und noch mehr als Sofies Welt.Ich wäre manchmal gerne dieses Mädchen, das Orangenmädchen, zufällig entdeckt mit einer Papiertüte voll Apfelsinen in der Osloer Straßenbahn und später am Plaza de la Alianza in Sevilla. Ich hätte gerne

Appletree Garden Festival

Ein Kessel Buntes! Ein Festival des Herzens und eines, auf dem ich dieses Jahr auch tatsächlich war: das Appletree Garden Festival!

Wäre dieses Festival ein Doodle in einem Heftchen, wäre es wohl von lauter Kreisen und Sternen umsäumt. Die Stimmung ist entspannt, die Einlasser herzlich nett und das (Flaschen!-)Bier wird sogar noch morgens um 2 mit einem Lächeln ausgeschenkt. Scherben gibt es kaum, denn die Apfelliebhaber nehmen auch angeheitert noch Rücksicht auf die Milchkühe, die normalerweise auf den Wiesen rund um das Festivalgelände weiden. Hier bewirft man sich mit Konfetti, grölt mit Seifenblasen und knipst am Ende die Lichterketten zwischen den Bäumen aus.Alles viel zu harmlos für den alteingesessenen, wettergegerbten Festivalbesucher? Ganz im Gegenteil. Auch auf dem Appletree rastet man bei großartigen Bands wunderbar aus, steht bei Handbrotzeit in der Schlange, erträgt den Geruch der Dixi-Klos mit gleichgültiger Würde und spachtelt sich am Ende des Tages eine dicke Schicht Modder von der Haut - nur eben mit viel mehr Stil.

Ginge es nach Pustefix, wäre ich diesen Sonntag nicht hier, sondern beim Hurricane Festival. Um diese Uhrzeit wahrscheinlich noch im stickigen Zelt, in dem es entweder gefühlte 40 Grad sein oder welches gerade zum Floß umfunktionieren würde, wahrscheinlich sogar beides...

Here I was, staying up all night to take some surreal shots of the day that never ends. Midsummer-feeling was supposed be on here today. At least that’s what I thought until the rain set in with big black clouds...

++++ UPDATE! ++++

Liebe Leute, die Milchbar hat wieder eröffnet und erstrahlt tatsächlich wieder in alt-neuem Glanz! (Danke an Ulf für diese erfreuliche Nachricht!) Hier gibt es aktuelle Bilder von der charmanten Milchbar - Lomo-Style natürlich ;)

++++

Da schlendert man nichtsahnend durch Berlin und steht im nächsten Schaufenster vor der Hansestadt Stralsund! Der Reihe nach: In der Berliner Friedrichstraße gibt es einen Werkhaus-Laden. Das sind die, die aus dem VW Bulli einen natürlichen Stiftehalter machen und viele andere lustige Sachen mit ökologischem Anspruch basteln und zusammenstecken. Seit längerem gibt es auch die Werkhaus-Photohocker, mit denen man wahlweise auf Bierschaum, Gully Deckeln o.ä. sitzen kann. Und was hat das alles mit Stralsund zu tun?

Ich mag es, wie sie in ihren Seifenblasen völlig aufzugehen scheint, während sich dahinter ein Sturm auf dem Hurricane-Festival zusammenbraut. The Tempest in einem neuen Gewand...

"Ich glaube, der Augenblick ist die einzige Ewigkeit." (J. Gaarder)...